Information

Ausstellungen Museum Dominikanerkirche Veranstaltungen Presse
Kontakt

Foto: Gerald Lechner /www.fotoprofis.at

  Für Pressezwecke in Verbindung mit den Ausstellungen ist der Abdruck der Bilder unter Nennung des korrekten Copyrights honorarfrei.
 

(c) museumkrems, Gregor Semrad
Es passiert nicht oft, dass der Name einer Stadt weit über die Region hinaus mit einem kulinarischen Produkt verbunden ist. Krems steht bei Gourmets unter anderem für „Kremser Wein“ und „Kremser Senf“. Schon im 19. Jahrhundert war der Senf aus dem Hause Hietzgern ein Exportschlager. Das museumkrems verrät einige der Geheimnisse aus der Herstellung des Kremser Senf und was seinen beliebten und besonderen Geschmack ausmacht. Raritäten aus der Sammlung Peter Hietzgern erzählen vom Erfolg des "Echten Kremser Senf". Objekte aus der Sammlung Mautner Markhof belegen, dass der "Original Kremser Senf" heute nicht nur in Europa, sondern auch in den USA, in Australien und in Südafrika geschätzt wird: “Kremser Senf“ wird ebenso wie der "Kremser Wein" weltweit exportiert.  
Ulli Amon-Jell hat dazu ein eigenes Kochrezept kreiert: hier klicken
 

(c) museumkrems, Gerald Lechner
Bild: Raum "Kremser Senf"
 

(c) museumkrems, Gerald Lechner

Das museumkrems lädt zu abwechslungsreichen und kurzweiligen Einblicken in die Geschichte und in das Leben in der mehr als 1000 Jahre alten Donaustadt. Die Kremser fühlen sich der Kultur und Kunst verpflichtet, zumal sie mit Martin Johann Schmidt stolz auf einen der erfolgreichsten Künstler der Barockzeit verweisen können, der als „Kremser Schmidt“ in die Kunstgeschichte einging. Kein Wunder, angesichts des reichen Erbes, das sich sowohl in den Sammlungen des Museums als auch im Stadtbild niederschlägt.

Bild: Raum "Der Kremser Schmidt"


Sie wünschen regelmäßig Informationen zur Veranstaltungen der Stadt? abonnieren sie den Gratis - Newsletter der Pressestelle der Stadt Krems

Impressum Irrtümer und Änderungen vorbehalten