galeriekrems
Michela Ghisetti, Radierung (Ausschnitt)

Die galeriekrems (früher: Bibliotheksgalerie) bietet an der Schnittstelle zwischen Stadtbücherei und museumkrems eine Plattform für zeitgenössische Kunst. Kunstschaffenden unterschiedlicher Sparten wird hier die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Werke und Projekte geboten.

Die Galerie ist im Rahmen der Öffnungszeiten der Stadtbücherei frei zugänglich, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen in den Sommermonaten ist die Besichtigung der galeriekrems im Eintrittspreis des museumkrems beinhaltet.

galeriekrems
Stadtbücherei & Mediathek
Körnermarkt 14
3500 Krems

 

Robert Hammerstiel, Sterbende Frau
Robert Hammerstiel, Sterbende Frau, 1978

Robert Hammerstiel.
Bildnerische Selbstbegleitung. Bilder und Holzschnitte

5. April – 16. Juni 2019
Eröffnung am 4. April 2019, 19.00 Uhr

Das künstlerische Schaffen von Robert Hammerstiel – 1933 im Banat geboren – entsprang vor allem in den ersten Jahren aus traumatischen Erlebnissen seiner Kindheit und lässt die Aufarbeitung einer leidvollen Jugend verspüren. Er tritt in seinem Werk still, aber vehement gegen das Herrische im Menschen und in der Gesellschaft auf, er klagt Ungerechtigkeit, Gewalt und Terror an. Mit seinem künstlerischen Tun stellt er sich gegen Hass und Grausamkeit.

 


Robert Hammerstiel, Sterbende Frau
Aus der Reihe „Federzeichnungen“, 2017

Clemens Denk.
Malerei

28. Juni – 1. September 2019
Eröffnung am 27. Juni 2019, 19.00 Uhr

Clemens Denk wurde 1983 in Krems geboren und studierte Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz. Er lebt und arbeitet als Maler, Schreiber, Zeichner und Sänger in Wien. Zuletzt ermöglichte ihm ein Stipendium des BKA einen dreimonatigen Auslandsaufenthalt in Peking, China. In der galeriekrems zeigt Clemens Denk eine Auswahl aktueller Arbeiten.

 


Vergangene Ausstellungen

Kremser Stadtadvent
Michela Ghisetti, Radierung (Ausschnitt)

Women in Print.
Zeitgenössische Positionen in Druckgrafik

18. Jänner – 29. März 2019
Eröffnung am 17. Jänner 2019, 19.00 Uhr
Kuratorinnenführung am 14. März 2019, 18.00 Uhr

Der junge Verlag für handgedruckte Originalgrafik art in print wurde von der Kremserin Elisabeth Kreuzhuber gemeinsam mit Nandita Reisinger-Chowdhury gegründet. In der galeriekrems zeigen sie die ersten beiden Editionen „women I“ und „women II“.

 


Impressum
Informationen zum Datenschutz
Irrtümer und Änderungen vorbehalten   Krems Kultur