Museum Krems


Museum Krems
Krems feiert einen großen Barockkünstler: 300 Jahre Martin Johann Schmidt

Anlässlich des 300 Jahr Jubiläums veranstaltet Krems Kultur eine Konzertreihe in Kooperation mit der Ludwig Ritter von Köchel Gesellschaft. Informationen zum Programm und zum Ticketverkauf

Die Donauuniversität Krems veranstaltet am 24. und 25.09.2018 ein Symposium, das die Künstlerpersönlichkeit Martin Johann Schmidt aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Weitere Informationen


Foto Peter Böttcher, Allhartsberg

 


Klara Schatzsuche
Grafik:Gernot Budweiser

Buttonmuseumkrems

Erkunden, erleben, entdecken!

2018 erwarten Sie zahlreiche ganz unterschiedliche Ausstellungen im museumkrems.
Familien mit Kindern können jederzeit zur Schatzsuche ins Museum kommen! Mit einer ausgefüllten Schatzkarte bekommt man ein kleines Geschenk – Alle Informationen dazu an der Museumskassa!

Ab 24.Juni 2018:
Weltberühmt in Krems.
Vom Kremser Schmidt zu Padhi Frieberger

24. Juni bis 28. Oktober 2018, museumkrems
Eine Ausstellung der Landesgalerie Niederösterreich und des museumkrems
Der 300. Geburtstag von Martin Johann Schmidt (1718-1801) ist Anlass für die Frage nach dem Kremser
Beitrag zur internationalen Moderne. Mit dem Kremser Schmidt war ein überregionaler Künstlerstar im Geiste
der Aufklärung in der Donaustadt angekommen.

Zwei Jahrhunderte später wurde dieses Bild des anerkannten Bürger-Künstlers durch Padhi Frieberger (1931-2016) ins Gegenteil verkehrt.

Kuratoren: Christian Bauer und Günther Oberhollenzer
www.lgnoe.at/Kremser-Schmidt

 

bis 28. Oktober zu sehen
Tableau Vivant, alte Bilder neu belebt

9. Mai bis 28. Oktober 2018, museumkrems

Schülerinnen der HLM Krems setzen sich mit Werken von Martin Johann Schmidt künstlerisch auseinander und interpretieren diese neu. Gezeigt werden großformatige Fotografien, die auf Komposition, Bildinhalte und Bildsprache des Künstlers Bezug nehmen und ins Zeitgenössische transformieren.

Sonderausstellung im Südfoyer des museumkrems
in Kooperation mit HLM HLW Krems, Donau-Universität Krems (Department für Kunst- und Kulturwissenschaften) und Viertelfestival NÖ

 

bis 28. Oktober zu sehen
Die Welt des Martin Johann Schmidt.
Schätze aus Depot und Archiv

13. Mai bis 28. Oktober 2018

Kaum ein anderer Künstler hat auf so eindrucksvolle Weise einer Landschaft seinen künstlerischen Stempel aufgedrückt wie Martin Johann Schmidt. In seiner Werkstatt in Stein entstanden mehr als 1300 Gemälde und Grafiken.

Schmidt war Mitglied der „K. K. Academie der Büldeten Künste in Wien“, er erfüllte aber auch seine bürgerlichen Pflichten – als Mitglied des Rates, als Schul- oder Almosenkommissär in Stein. Die Ausstellung folgt seinen Spuren im Alltag einer Barockstadt.

Kuratorin: Elisabeth Vavra


Niederösterreicher Guide


Impressum
Informationen zum Datenschutz
Irrtümer und Änderungen vorbehalten Krems Kultur